Pressekontakt

Jochen Goetzelmann
Targa Communications GmbH

Tel.: +49 69 153 24 21-0
jg@targacommunications.de
www.targacommunications.de

UBM verkauft das Magna Logistik- und Betriebszentrum für 17 Mio. Euro an Palmira Capital Partners

Die UBM Development AG hat im Rahmen ihres strategischen Verkaufsprogramms „Fast Track 2017“ das Magna Logistik- und Betriebszentrum in Graz im Rahmen eines Forward Deals an Palmira Capital Partners, eine führende unabhängige Immobilieninvestmentgesellschaft, veräußert. Der Kaufpreis beträgt 17 Mio. Euro. Das Closing der Transaktion wird im 2. Quartal 2017 erwartet.

Das von UBM entwickelte 22.000 qm große Areal befindet sich am südlichen Stadtrand von Graz. Der Namensgeber des Logistikzentrums ist MAGNA Steyr Fahrzeugtechnik AG & CO, die das gesamte Objekt für 15 Jahre anmietet. Das Betriebszentrum mit Lager- bzw. Logistikhalle und Büroflächen wurde nach nur einem Jahr Bauzeit im Januar 2017 fertiggestellt.

„Mit dem Verkauf des für den Nutzer maßgeschneiderten Logistikzentrums verfolgen wir zielstrebig das Programm ´Fast Track 2017´. Im Einklang mit unserer Strategie setzen wir zielgerichtet die Transformation zu einem reinen Immobilienentwickler um.“, sagt Andreas Zangenfeind, Deal Captain beim Verkauf des Logistikzentrums und Mitglied des Executive Committee der UBM Development AG.

Mathias Leidgeb, Geschäftsführender Gesellschafter von Palmira Capital Partners, kommentiert: „Gemeinsam mit unserem österreichischen Palmira-Team und der wiederholt hervorragenden Zusammenarbeit mit UBM ist es uns gelungen, durch diesen Ankauf unser kontinuierlich aufgebautes Portfolio an Logistikobjekten an Top-Standorten in Österreich weiter zu stärken.“

Logistikzentrum mit strategischer Verbindung zum Automobil Cluster Graz


Die UBM Entwicklung des Logistikzentrums ist mit seiner Nähe zum Magna Werksgelände der ideale Standpunkt für Magnas Lager– und Produktionsflächen, sowie für Lieferanten und Logistiker im Zusammenhang mit der Autoproduktion in Graz. Mit der Anmietung des Logistik- und Betriebszentrums stehen Magna Steyr nun 9.700 qm Produktionshalle, 4.630 qm Logistik- und Lagerhalle, 745 qm Büro und 3.000 qm befestigte Außenanlagen zur Verfügung. Mit einer direkten Anbindung an die Autobahn A2 über den Autobahnknoten Graz Ost und an den öffentlichen Personenverkehr bietet das Areal eine perfekte Anbindung.

Auswirkungen des Verkaufs auf UBM

Die Transaktion hat keine unmittelbare Auswirkung auf Nettoverschuldung, Gesamtleistung und Umsatzerlöse in Q1 2017. Die Transaktion wirkt sich erst zum Zeitpunkt des Closing im Laufe des zweiten Quartals 2017 aus.

Zeitpunkt der Auswirkung:  Q2/2017
Verkaufserlös: EUR 17 Mio.
Effekt auf Gesamtleistung: 100%
Effekt auf Umsatz: 100% (Asset Deal)
Effekt auf Nettoverschuldung: 100%

 

 

8