Pressekontakt

Jochen Goetzelmann
Targa Communications GmbH

Tel.: +49 69 153 24 21-0
jg@targacommunications.de
www.targacommunications.de

Palmira steigert Assets under Management auf 2 Milliarden Euro

Frankfurt, 1. Februar 2019 – Palmira Capital Partners (Palmira), einer der führenden unabhängigen Full-Service-Investmentmanager für europäische Logistik- und Industrieimmobilien, hat im Jahr 2018 das Volumen der Assets under Management auf rund 2 Mrd. Euro gesteigert und Transaktionen in Höhe von circa 500 Mio. Euro in Deutschland, Österreich, der Slowakei, Polen, den Niederlanden und Belgien erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt managte das Unternehmen zum Ende des vergangenen Jahres europaweit 75 Objekte mit zusammen rund 2,2 Mio. Quadratmetern Mietfläche.

Gemeinsam mit lokalen Partnern wurden im Jahr 2018 Logistik-Projektentwicklungen mit einer Mietfläche von insgesamt 190.000 Quadratmetern realisiert, davon 120.000 Quadratmeter in Deutschland und 70.000 Quadratmeter in Polen. Im Asset Management der Bestandsimmobilien konnte eine Vermietungsleistung von 40.000 Quadratmetern in Gewerbeparks und 120.000 Quadratmetern in Logistikimmobilien erreicht werden.

Zudem hat Palmira das gemeinsam mit einem internationalen Family Office aufgebaute „First Business Parks“ Portfolio für 92,5 Mio. Euro an Europa Capital veräußert. Die Objekte wurden zwischen 2015 und 2017 in Einzeltransaktionen erworben und anschließend durch einen aktiven Management-Ansatz zielstrebig optimiert und weiterentwickelt. Die Rendite lag bei mehr als 16% IRR.

In Österreich hat sich Palmira 2018 mit Thomas Jiresch als Country Head Austria & CEE verstärkt, wodurch die Präsenz in den Märkten Polen, Tschechien, Slowakei und Österreich weiter gestärkt wurde. In der Palmira Holding wuchs im gleichen Zeitraum der Bereich Property Management r um acht Mitarbeiter an, sodass Palmira zum Ende des vergangenen Jahres 38 Mitarbeiter hatte.

Für 2019 plant Palmira die Auflegung neuer europäischer Logistikimmobilien-Fonds und ein Managementvolumen von mindestens 3 Mrd. Euro.